Author Topic: Minis & Komfort  (Read 4973 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline radschlaeger

  • Newbie
  • *
  • Posts: 20
Minis & Komfort
« on: December 18, 2006, 21:16:10 PM »
moin zusammen,
je mehr ich über die minis lese, umso mehr blut lecke ich. was mir auffällt: es gibt relativ wenige bilder vom innenausbau und allgemeinen komfortmerkmalen.
ok - mir ist auch klar, dass das zu ner mini in etwa so gut passt wie ne anhängerkupplung zu einem ferrari, aber man richtet sich ja doch gerne häuslich ein.

mich würde interessieren, welche zugeständnisse ihr in euren minis an die bequemlichkeit macht. insbesondere unter dem gesichtspunkt, auch mal mehr als ne woche auf see zu sein oder mit frau und sogar kind (12) zu segeln.

danke für eure infos und gedanken
radi

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 465
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Minis & Komfort
« Reply #1 on: December 18, 2006, 22:07:04 PM »
:) Erstmal: Freut mich, dass die Boote Dir gefallen.

Zweitens: 'türlich ist das mit dem Komfort im Allgemeinen ein bisschen problematisch. Aber kleine Zugeständnisse macht man dann trotzdem.

Vom Immo weiß ich, dass er auf seiner Pogo2 z.B. einen von der Decke gehängten Tisch gebaut hat, an dem's sich gut frühstücken lässt. Aber besonders stolz ist er auf das selbst laminierte Regal, das nicht nur leichter ist als jede andere Aufbewahrungsmöglichkeit, sondern auch noch netter aussieht, besser organisiert werden kann und platzgünstiger angebracht ist!

Tipp: Sieh Dich mal auf den Seiten www.juni536.de und www.zweitfrei.de um!
« Last Edit: December 18, 2006, 22:11:10 PM by thomas »
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.

Offline steffi

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Re: Minis & Komfort
« Reply #2 on: December 20, 2006, 11:07:18 AM »
Hallo Radi,

da ich ja sozusagen Langzeittester bin und seit Sommer 2005 insgesamt knapp 9 Monate auf meiner Pogo als 'Erstwohnsitz' verbracht habe, kann ich sagen, dass man es bei entsprechender Reduzierung des Luxusanspruches schon ganz gut auf einem Mini aushalten kann!

Ich kann nur empfehlen so wenig wie möglich mitzunehmen. Das ist mir leider nicht ganz gelungen, hatte aber verschienden Ursachen, die sich nicht so leicht ändern liessen. Man muss sich eben auf ein reduzierteres Leben einlassen und dieses dann auch geniessen und als Entlastung sehen, denn wenn man weniger hat, muss man sich auch nur um weniger kümmern ;-)

Viele Grüße

Steffi


you can't stop the waves, but you can learn to surf!

Offline andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 363
Re: Minis & Komfort
« Reply #3 on: December 20, 2006, 15:57:40 PM »
Ich möchte auch etwas über das Thema loswerden, obwohl ich noch nicht mal richtiger Mini-Eigner bin. Erst im Mai. Aber ich habe seit 2000 ein kontinuirliches "downgrading" betrieben. Bis 1992 war ich auf Sportbooten unterwegs und habe dann 8 Jahre lang eine richtige Yacht gesegelt. Mit Heizung und 8 Kojen etc. Auch Langstrecken von Nord-Norwegen bis weit ins Mittelmeer rein. Den Komfort habe ich da schon genossen. Aber er stand in keinem Verhältnis zu der Arbeit und den Kosten.
Seit 3 Jahren segel ich wieder auf 7,75 x 2,49 Metern durch die Gegend und habe viele extrem nette Erfahrungen dabei gesammelt. Z.B. wird man dauernd zum frühstücken auf den dicken Pötten eingeladen... Erst haben sie Mitleid und wenn man dann tags darauf an Ihnen vorbei saust ärgern sie sich doch ein bisschen über den Rotwein den sie am Abend noch spendiert haben...

Es gibt noch ein für mich wesentliches Argument. Das ist das einhändige Segeln. Man braucht keine Crew mehr. WAS FÜR EIN LUXUS !!! Sorry aber das war all die Jahr immer das Schwierigste, denn man will ja gerade sein geliebtes schwimmendes Zuhause nicht mit jedem Deppen teilen oder ? Also dann lieber alle Freunde wieder im Hafen treffen. Ich habe allerdings auch MINI-Touren mit Familie & Freunden mit eingeplant und freue mich schon sehr darauf. Für längere (Regen)-Urlaube emfehle ich allerdings ein Dach über dem Cockpit. Das ist den meisten zwar peinlich aber es hält Regen und Kondenswasser ab und verdoppelt den Lebensraum....

In letzter Zeit, wenn ich Freunden erzähle, dass es bald eine Taufe gibt, höre ich öfter die Frage " na jetzt endlich ein größeres Boot?", und ich grinse dann breit wenn ich sagen darf "nein, ich verkleinere mich weiter..."

Muss aber noch anmerken, dass ich das Innenleben der Minis wesentlich uncharmanter finde als z.B. das von meinem lieben Jollenkreuzer. Holz ist wärmer und gemütlicher....

Offline radschlaeger

  • Newbie
  • *
  • Posts: 20
Re: Minis & Komfort
« Reply #4 on: December 20, 2006, 18:14:38 PM »
Für längere (Regen)-Urlaube emfehle ich allerdings ein Dach über dem Cockpit. Das ist den meisten zwar peinlich aber es hält Regen und Kondenswasser ab und verdoppelt den Lebensraum....
was andere denken wäre mir da eh wurscht - als "nerd" ist mir die "usability" wichtiger :-)

Muss aber noch anmerken, dass ich das Innenleben der Minis wesentlich uncharmanter finde als z.B. das von meinem lieben Jollenkreuzer. Holz ist wärmer und gemütlicher....
das ist mir wohl auch aufgefallen, dass das augenmerk des innenaufbaus eindeutig nicht auf kuschligkeit liegt - oder gibt es da noch minis, die andere innere werte haben, auch wert auf die optik legen?
« Last Edit: December 20, 2006, 18:46:15 PM by radschlaeger »

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 465
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Minis & Komfort
« Reply #5 on: December 20, 2006, 22:18:00 PM »
Radi,
Du liegst schon ganz richtig. Soweit ich weiß, gibt es keinen "renntauglichen" Mini, der sonderlich Wert auf "innere Werte" legt - sieht man mal von der allgemeinen Innenraumgestaltung von Serien-Minis ab, wo z.B. die Pogo2 Wert auf einen offenen Innenraum legt.
Das, was dem Wort "Komfort" am nächste kommen würde, wäre meiner Meinung nach der als Option käufliche "Klappstuhl" (mit Wandbefestigung) auf den italienischen Naus6.50 Serien-Minis.

Trotzdem muss ich Andreas natürlich recht geben: Kunststoffe sind begeisternd, weil extrem vielseitig und überwältigend fest, aber Holz ist einfach netter... auch in der Bearbeitung.

Viele Grüße,
Thomas
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.

Offline andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 363
Re: Minis & Komfort
« Reply #6 on: December 21, 2006, 10:58:38 AM »
Das Innenleben der Pogo-40 ist ziemlich scharf.... Aber wenn man Platz und Raum hat, fällt es leichter etwas schön zu gestalten. Wahrscheinlich fördert das minimale Innenleben der MINIS auch das gesellschaftliche Leben und die soziale Kontakt-Aufnahme ....(smile)

Offline radschlaeger

  • Newbie
  • *
  • Posts: 20
Re: Minis & Komfort
« Reply #7 on: December 21, 2006, 11:05:41 AM »
Das Innenleben der Pogo-40 ist ziemlich scharf.... Aber wenn man Platz und Raum hat, fällt es leichter etwas schön zu gestalten. Wahrscheinlich fördert das minimale Innenleben der MINIS auch das gesellschaftliche Leben und die soziale Kontakt-Aufnahme ....(smile)

na, das ist ja fast schon erträglich - ein bisserl 70ies style... :-)

Offline andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 363
Re: Minis & Komfort
« Reply #8 on: December 21, 2006, 16:33:44 PM »

na, das ist ja fast schon erträglich - ein bisserl 70ies style... :-)
  ....muss ja wirklich nicht unbedingt gelb sein. Aber das Gehäuse gefällt... (-;
« Last Edit: December 21, 2006, 16:37:08 PM by andreas »

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 465
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Minis & Komfort
« Reply #9 on: December 21, 2006, 17:53:01 PM »
Hehe, ich erinnere mich daran, dass Tassadit zu Immo sagte, sie wünsche sich für die letzte Saison einen gelben Anstrich für die Kajüte. Immo hat abgelehnt...

Hey, das ist ja aber eine 40er!!! Das zählt nicht! :P

Viele Grüße,
Thomas
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.

Offline andreas-melaka

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Re: Minis & Komfort
« Reply #10 on: December 26, 2006, 02:12:57 AM »
Warum sollte man denn nicht ein wenig Wohn-Boot um sich haben? Mit ein paar kleinen Modulen laesst sich was anstellen; und wenn es zur Regatta geht, schmeisst man den Krempel halt raus. Selbst feste Einbauten lassen sich wieder entfernen und die Narben koennen uebergemalt werden. Mit ein wenig Kontrastfarben an Kanten kann man wohl auch noch etwas Stimmung schaffen. Vielleicht startet das Transat dann irgendwann mit drei Kategorien?
Fuer mich persoenlich gaebe es da zwei Never-do's: Gardinen und Blumenkaesten.
Grad faellt mir ein, dass es ein Oberflaechen-Flies gibt ( 40g/m2 ), mit dem man Optik machen kann ( Holz, Marmor, usw. ) Das Zeug heisst 'Deco-Veil'

Offline andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 363
Re: Minis & Komfort
« Reply #11 on: December 26, 2006, 12:20:54 PM »
Ein Schluck Bier oder Rotwein und 'ne dunkle Sonenbrille tuts auch... SMILE

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 465
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Minis & Komfort
« Reply #12 on: December 26, 2006, 14:37:41 PM »
Meine volle Zustimmung zum Melaka-Andreas :P
An sich kann man ein Boot natürlich auch so innen nett gestalten. Und der Umstand, dass das "noch nicht" so weit verbreitet ist (oder kein Mini-Leut sich traut, das zuzugeben) heißt noch lange nicht, dass man keine fahrtentaugliche Inneneinrichtung basteln kann! Immerhin ist der Einstieg recht groß...

Grad faellt mir ein, dass es ein Oberflaechen-Flies gibt ( 40g/m2 ), mit dem man Optik machen kann ( Holz, Marmor, usw. ) Das Zeug heisst 'Deco-Veil'

Hab' letztens Kunststoff-Kurs gehabt (mit Herrn Plaschke, ehemaliger Großmufti bei der Voss-Chemie) und unser Lehrer erzählte davon. Stimmt das, dass man das als Vlies in den Gelcoat einlegen kann und das von weitem wirklich wie ein Holzrumpf aussieht?

Viele Grüße,
Thomas
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.

Offline sebastian69

  • Newbie
  • *
  • Posts: 15
Re: Minis & Komfort
« Reply #13 on: December 30, 2006, 12:16:19 PM »
Hi, Verbundschotten wie bei Baltic sind ja glaube ich nicht erlaubt, sonst ließe sich damit viel spielen, Kohle-Optik im Wechsel zu Teak +Lack...
Komfortabel sind die Serien -Minis doch gegenüber den Protos.
Sebastian

Offline andreas-melaka

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Re: Minis & Komfort
« Reply #14 on: January 04, 2007, 15:56:34 PM »
Oberflaechenflies: Von weitem sieht es recht "holzig" aus, aber wenn man nah dran geht, ist es eher wie ein Pixel-Muster. Ist aber immer noch besser als Decifix-Folie! Schoechl hat mal so was mit Ruempfen ausprobiert und (von weitem) sah das gar nicht so schlecht aus. Spart ne Menge Lackierarbeit...
Als Leichtbau koennte man auch ein Sandwichlaminat mit Furnier (0.5mm oder so ) belegen. Kurven lassen sich dann im Vakuum bewaeltigen.