Author Topic: Minis in der Presse  (Read 2292 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 465
  • Sail your dream
      • About Me
Minis in der Presse
« on: November 26, 2006, 14:57:40 PM »
Quote
channa

Joined: 09 Nov 2005
Posts: 22
   
PostPosted: Sun Sep 03, 2006 4:48 pm
Post subject: Minis in der Presse


In der neuen "Yacht" (ab Mittwoch am Kiosk) findet sich nun endlich der große Vergleich der Serienminis (Pogo 6.50, Pogo2, Zero, TipTop).
Der "Palstek" stellt in der Septemberausgabe die Pogo 6.50 als GFK Klassiker vor.
Es bewegt sich was!

Quote
Ubik245

Joined: 14 Feb 2006
Posts: 17
Location: Germany
   
PostPosted: Sun Sep 03, 2006 6:04 pm
Post subject:


Hallo zusammen,

leider muss ich sagen, dass ich den Bericht in der Palstek nicht besonders gut finde. Das getestete Boot ist innen wohl total grau angestrichen und wird mit einem Dixi Klo verglichen. Irgendwie hab ich den Eindruck der Redakteur hat sich nicht so richtig mit dem Thema beschäftigen wollen. So finde ich kommt die Pogo doch ein bisschen schlecht weg bei dem Test.

Was wirklich falsch ist, ist die Aussage, dass das Minitransat von Brest nach Martinique geht. Außerdem finde ich es schade, dass zwar gesagt wird, dass die Minis in Deutschland beliebter werden es sich aber kein Hinweis darauf findet, dass in Deutschland Mini Regatten stattfinden und dass es hier auch zwei Kampagnen für das MT 2007 gibt.

Alles in allem muss ich sagen bin ich von diesem Test/Bericht in der Palstek echt enttäuscht. Eigentlich dachte ich immer die Palstek recherchiert besser und schreibt fundierte Berichte.

Dominik

Quote
Thomas
A Frequent Poster

Joined: 17 May 2004
Posts: 296
Location: Lübeck, Germany
   
PostPosted: Sun Sep 03, 2006 8:06 pm
Post subject:


Ja, die Brest-Martinique-Zeiten sind vorbei... Das ist schon etwas länger her.

Muss mir aber den Bericht erstmal ansehen... schau'n wir mal. Ist das der Testbericht, den Matze mit euch gemacht hat?

Grüße
Thomas

Quote
sebastian69

Joined: 27 Feb 2006
Posts: 31
Location: Germany
   
PostPosted: Wed Sep 06, 2006 4:46 pm
Post subject:

Hallo zusammen, den Bericht in der Palstek fand ich nicht schlecht, aber sehr kritisch, aber er zeigt die Schwachstelle der Sandwichdecks auf,; was nützt einem eine billige Pogo, wo das Deck delaminiert ist , kaum ?Stabilität mehr aufweist.
Der Charme einer alten Pogo ist halt ein anderer als der eines normalen Kleinkreuzers mit Teak...
Die Redakteure haben halt auch ihre Vorlieben, der Bericht in der Yacht ist neutraler, 10 Jahre sind aber im Bootsbau/ Konstruktion auch viel, da tut sich viel...

Sebastian

Quote
Thomas
A Frequent Poster

Joined: 17 May 2004
Posts: 296
Location: Lübeck, Germany
   
PostPosted: Wed Sep 06, 2006 8:33 pm
Post subject:


In der Tat...

Ich finde den "Palstek"-Bericht auch nicht übel, zumal sie nicht eine Cruiser vorgestellt haben, sondern wirklich ein Racer-Projekt. Noch dazu ein Boot mit einem netten Artwork drauf, das spricht auch schon für sich.
Das Boot hat halt Schwächen, aber ebenso sehr auch Stärken, und die sind aufgezeigt worden. Fair, denke ich.
Okay... wenn der Redakteur jetzt noch Einhand-Hochseesegler wäre...
Die "Yacht" muss ich mir morgen erstmal zu Gemüte ziehen.

Thomas

Quote
ianfang

Joined: 23 Aug 2006
Posts: 6
   
PostPosted: Wed Sep 06, 2006 9:40 pm
Post subject: Minis in der Presse


Mal ganz im Ernst seriös rechereiert ist der Palstek Bericht nicht, der Kollege K. hat da mehr spekuliert um seinen Bericht abzuschließen.

Der Hinweis im Forum über „die billige Pogo“ kann aber auch schnell falsch verstanden werden.

Ich habe schon eine ganze Menge Pogos gesehen (1 und 2) aber ein delaminiertes Deck habe ich dabei noch nicht gesehen. Die Boote sind leicht gebaut und die Decks sind nicht so fest wie auf einem Stahlschiff, aber die Stabilität ist an den Stellen wo sie gebraucht wird, was aber für alle Serienboote der Klasse zutrifft.
Da fallen die Protos schon wesentlich flatteriger und anfälliger aus, was aber der ganzen Entwicklung der Klasse genützt hat.

Wenn weiterhin Typen auf mein Boot steigen um den Wipptest zu machen, dann bin ich ja vielleicht der erste mit einem delaminierten Deck, aber vorher wird man mich noch wegen Körperverletzung ran kriegen.
Gruß
Immo

Quote
Thomas
A Frequent Poster

Joined: 17 May 2004
Posts: 296
Location: Lübeck, Germany
   
PostPosted: Wed Sep 06, 2006 10:31 pm
Post subject: Re: Minis in der Presse


Quote
ianfang wrote:
Wenn weiterhin Typen auf mein Boot steigen um den Wipptest zu machen, dann bin ich ja vielleicht der erste mit einem delaminierten Deck, aber vorher wird man mich noch wegen Körperverletzung ran kriegen.
Gruß
Immo

Um ehrlich zu sein, habe ich mich auf Juni eigentlich sehr sicher gefühlt, und hatte auch auf Gonaive nicht das Gefühl, dass das Deck wirklich "weich" ist. Ja, es bewegt sich ein wenig... aber das ist, glaube ich, nicht so bös.

Ach, Immo, sag doch bitte Bescheid, wenn's zum Kampf kommt, ich kann dann ja schon mal ne Gegendarstellung zum Verdacht schreiben, dass la solitaire agressiv macht und sozialschädlich ist.

Aber ich kann's verstehen, wenn dich sowas aufregt. :) Schmeiß sie runter, immerhin ist das dann versuchte Sachbeschädigung! Und Hausfriedensbruch.

Viele Grüße
Thomas

Quote
Thomas
A Frequent Poster

Joined: 17 May 2004
Posts: 296
Location: Lübeck, Germany
   
PostPosted: Thu Sep 07, 2006 10:27 pm
Post subject:


Ich verweise jetzt mal, auch wenn das ein wenig vom Thema abgeht, auf diesen Post im Yacht-Forum:

http://forum.yacht.de/showthread.php?t=86629

Grüße
Thomas

Quote
Pogolino

Joined: 09 Sep 2006
Posts: 9

   
PostPosted: Sat Sep 09, 2006 8:32 pm
Post subject:


Habe gerade einen Leserbrief an den Palstek geschickt. Erlaube mir, diesen hier zu veröffentlichen. Das darf man hoffentlich...

Liebe Palstek-Redaktion im allgemeinen und Herr Kuffel im Besonderen,
als langjähriger Leser und Fan des Palstek ist dies mein erster Leserbrief. Grund dafür ist Ihr Artikel unter der Rubrik GFK Klassiker in dem der Pogo 6.50 vorgestellt wurde. Für einen Bekannten, der selbst so ein Boot besitzt, bin ich desöfteren tätig und helfe ihm im Bereich Technik und Vercharterung. Es handelt sich um das Boot "Pogolino", dem Urgestein der Pogos in Deutschland (in der Zwischenzeit haben wir in Deutschland immerhin 14 Eigner von Minis).
Unser Boot liegt in Neustadt, von wo es verchartert wird, um das Minisegeln in Deutschland weiter populär zu machen. In der nächsten Woche ab Donnerstag sind wir einer von sieben Minis auf der Flensburger Herbstwoche, wohin ich sie nur herzlich einladen kann. Dort gibt es einerseits die Möglichkeit andere Minis (auch vom Typ Pogo2, Tip Top und Zero) zu besichtigen und andererseits mal zu sehen, wie so ein Pogo1 von Rolland wirklich von innen aussieht. Da gibt es nämlich nicht nur zwölf Kielbolzen, sondern auch Schwalbennester aus Holz und feste Decks ohne Delaminierung. Wir können auch gern mal eine Runde drehen, um zu beweisen, daß wir durchaus Wendewinkel unter 90° bei über fünf Knoten hinbekommen. Stark bremsend wirkt sich erst Welle aus oder eben Bewuchs, wie er am Unterwasserschiff ihres leicht heruntergekommenen Testbootes schon sichtbar war. Der Trick bei der Passage des Niederganges ist übrigens einfach: man gehe seitwärts! Unsere Charterer nutzen das Boot jedenfalls weitestgehend zum schnellen Tourensegeln und beschweren sich nicht über den Niedergang oder fehlenden Innenausbau. Wenn wir unser Boot mal mit einigen gleichgroßen Typen wie Firts 21.7 oder Etap 21i vegleichen, schneiden wir sogar ganz gut ab. Kaum Komforteinbußen bei massenhaft mehr Geschwindigkeit (auch an der Kreuz, obwohl ein Pogo dafür nicht gebaut ist) und vor allem Seetüchtigkeit.
Es steht mir fern ihren Artikel zu zerreißen, aber der Minisegler konnte leicht den Eindruck gewinnen, der Autor habe keine Zeit gefunden, sich mit der Materie eingehend zu befassen, was sonst zweifelsfrei den Palstek allgemein auszeichnet. Besonders die schnell wachsende Fangemeinde der Boote in Deutschland und vor allem deutsche Minitransatprojekte wie von Henrik Masekowitz und Dominik Zürrer wären möglicherweise der Erwähnung wert gewesen. Letzgenannter segelt selbst Pogo 6.50 und war, wie im Miniforum zu lesen war, über Ihre Darstellung seines Bootstyps leicht verwundert.
Sonst kann sich eher die Redaktion der Yacht ein Beispiel an Ihrer Darstellung in Tests nehmen. In diesem Fall scheint es mir umgekehrt der Fall. In der aktuellen Ausgabe der Yacht findet sich nämlich ein Vergleichstest von Minis, in dem mir die Boote etwas passender dargestellt scheinen. Möglich daß das auch daran liegt, daß ich als Fan dieser Klasse die Schwächen der Boote weniger gut erkenne als die Stärken, aber ich bin Segler von Beruf und Berufung. Als solcher traue ich mir zu, jedwedes Boot mit Pro und Contra einschätzen zu können.
Sollten sie möglicherweise auf der Herbstwoche zu tun haben, wäre es mir eine Ehre sie an Bord begrüßen zu dürfen. Andernfalls steht Ihnen unser Boot in Neustadt offen.
Mit hochachtungsvollen Seglergrüßen,
Oliver Schmidt

Quote
Thomas
A Frequent Poster

Joined: 17 May 2004
Posts: 296
Location: Lübeck, Germany
   
PostPosted: Sat Sep 09, 2006 10:18 pm
Post subject:


Genial. Danke schön! Hoffentlich drucken sie den auch ab...
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.