Author Topic: Selbstbau  (Read 5392 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline rue

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Selbstbau
« on: May 24, 2007, 11:13:16 AM »
Hallo,
schön, dass es inzwischen ein deutschsprachiges Forum gibt. Als ich mich das erste mal vor 4 Jahren mit der minitransat beschäftigte war das noch nicht der Fall. Wegen eines Fernstudium hatte ich das Ganze dann auch zur Seite gelegt, aber nun, wo das Diplom in greifbarer Nähe ist kam mir das Ganze "wieder hoch" und ich finde es erfreulich, dass sich inzwischen auch in Deutschland etwas in Richtung classe mini getan hat.

Zum eigentlichen Thema: Wer hat Erfahrung mit dem Selbstbau von Booten? Gibt es irgendwo Pläne oder gar Bauanleitungen für den Bau einer Classe Mini?

Handwerklich kann ich z. B. eine Wohnung renovieren, Holzarbeiten durchführen, Industrieschonrsteine aus Stahl aufstellen und Flugzeugmodelle bauen, aber mit Bootsbau habe ich keine Erfahrung und wie bei jeder handwerklichen Arbeit liegt auch hier der Teufel im Detail. Schließlich kommt noch die Beschaffung eines geeigneten Platzes und Werkzeugs dazu (einiges aus dem Metallbau hätte ich bereits).

Gibt es hier noch andere, die mit dem Gedanken eines Selbstbaus spielen? Hier könnte man sich zusammen tun und gemeinsam eine Art Kleinserie auflegen, was die Kosten für den Einzelnen nochmals senken würde. 

Viele Grüße
Rue
« Last Edit: May 24, 2007, 11:29:20 AM by rue »

Offline Geronimo

  • Newbie
  • *
  • Posts: 26
Re: Selbstbau
« Reply #1 on: May 28, 2007, 14:56:04 PM »
Hallo,

schau doch mal bei dem Norweger rein.

http://www.svemar.com/


Gruß Rolf

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 466
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Selbstbau
« Reply #2 on: June 01, 2007, 12:56:23 PM »
Moin Rue,
Willkommen im Forum!

Es gibt auf alle Fälle einige Selbstbaupläne, der erfolgreichste davon ist der Didi Mini von Dudley Dix (http://www.dixdesign.com/didimini.htm) aus Südafrika, von dem einige Exemplare gebaut worden sind beziehungsweise noch gebaut werden, einer davon sogar High-Tech-Proto-mäßig mit Schwingkiel und Steckschwertern (was der Plan nicht vorsieht). Grundsätzlichen wären solche Selbstbauten aber auf jeden Fall Prototypen, was bedeutet, dass Du bei Regatten (in Frankreich...) gegen die High-Tech-Einzelbauten laufen würdest.

Es gibt noch mehr, und ich werde Dir die Infos besorgen, sobald ich wieder zurück in Lübeck bin, daher Anfang der Woche (4. Juni onwards).
Grundsätzlich ist natürlich zu bedenken, dass ein Bootsbau-Projekt, so klein es auch sein mag, Unmengen von Zeit - und Geld (und Nerven!) - frisst. Aber ich denke, mit derartigen Bedenken hast Du Dich schon selbst auseinander gesetzt.

Einen Selbstbauer gibt es in Deutschland, das ist der Sebastian aus Hamburg, ich werd ihn mal anschreiben, vllt meldet er sich hier ja auch persönlich.

Grundsätzlich wäre ich selbst natürlich auch an einem solchen Projekt interessiert, und sei es nur als Helfer (Bootsbauer...lehrling :D).

Soweit erstmal dieses, später mehr.

Viele Grüsse,
Thomas
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 466
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Selbstbau
« Reply #3 on: June 01, 2007, 13:01:27 PM »
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.

Offline ejk

  • Newbie
  • *
  • Posts: 39
Re: Selbstbau
« Reply #4 on: June 03, 2007, 19:38:32 PM »
hi,
ist ein eigenbau grundsätzlich teurer als ein neuer bzw gebrauchter serienmini oder sogar billiger?

hab in letzter zeit auch mal aus spaß angefangen selbst einen zu designen =)
http://img182.imageshack.us/img182/2070/minide1.jpg

mfg eike

e/ kann mir jemand sagen ob bzw wie man die geringste unterwasserfläche bei größtmöglicher verdrängung berechnen kann?
« Last Edit: June 03, 2007, 23:34:17 PM by ejk_ »
Das Leben ist wie eine Kinderhose; kurz und beschissen ;)

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 466
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Selbstbau
« Reply #5 on: June 04, 2007, 02:47:02 AM »
hi,
ist ein eigenbau grundsätzlich teurer als ein neuer bzw gebrauchter serienmini oder sogar billiger?

hab in letzter zeit auch mal aus spaß angefangen selbst einen zu designen =)
http://img182.imageshack.us/img182/2070/minide1.jpg

mfg eike

e/ kann mir jemand sagen ob bzw wie man die geringste unterwasserfläche bei größtmöglicher verdrängung berechnen kann?

Meine Güte, Eike... :P
Nein, im Ernst, es ist schwer zu sagen, ob ein Selbstbau nun letztendlich preiswerter oder teurer als ein gebrauchter Serien-Mini wird. Ich sagen, es ist - wenn man es richtig macht, und sich nicht böse verhaut, beziehungsweise massenhaft Carbon und Aramid verbaut... - preiswerter als ein NEUER Serienmini, weil man die Arbeitszeit der Bootsbauer nicht mitbezahlt. Ob es jedoch mit allem drum und dran preiswerter als ein gebrauchter Serienmini oder sogar Proto ist, ist stark davon abhängig, ob du zum Beispiel den Dix-Mini aus Sperrholz baust, oder wie Sebastian aus Carbon und Schaum. Natürlich weiß ich wieder mal nicht, wieviel Sebastian im Endeffekt da hineingesteckt hat, aber...
Also grundsätzlich wäre ein gebrauchter Mini wohl preiswerter zu haben als ein Selbstbau. Da wäre nämlich nebenbei noch so Kleinigkeiten wie Ballastbombe (Blei), Mast, Segel, Elektronik zu bedenken. Das schlägt ganz flott mit einigen tausend Euro zu Buche, und wenn man einen gebrauchten Proto für 12 bis 15k Euro kriegt... da wird die Frage schon kniffelig, ob der Eigenbau auch das Potential hat, den Preis des Baus zu rechtfertigen, wenn man wenig Geld hat und doch halbwegs erfolgreich Mini-Regatten fahren will... wobei der "Erfolg" natürlich noch ein ganz anderer Faktor ist.

Deine Eigenkonstruktion sieht gut aus. Würde die gerne näher in Augenschein nehmen, wenn's möglich wäre, eine Blick auf die .dxf zu werfen, wäre das super.
Scheint alles zu haben, was ein Mini haben muss :)
Hätte da ein paar Anmerkungen:
Wavepiercer-Bug:
Sieht ja ganz lustig aus, aber ich glaube nicht, dass er auf einem Mini von Vorteil hat, da ein sinnvoller Wavepiercer nach allem, was ich weiß, auch ob wieder zusammenlaufen muss, was der bei dir nicht kann. das heißt, dass du oben zwar das Deck zurückspringen lässt, aber das Volumen nicht verringerst, somit ist der Vorteil, dass das Wasser einfach über den Bug drüber rutschen kann, nicht ganz gegeben... Man korrigiere mich wenn ich falsch liege!
Außerdem willst du die Wellen nicht über Deck haben... sondern lieber trocken bleiben!
Aufbau:
Zu flach, der bringt nicht das nötige Volumen, das die Klassenregeln vorschreiben, der selbstaufrichtenden Eigenschaften wegen.
Quote
J-4-a A roof is mandatory with a minimum volume calculated as follow :
Roof Volume (m3) minimum = max deck beam in metres / 6
Bedenke auch, dass Du da unter Deck ein bisschen was stauen musst, und Dich dann auch noch bewegen können musst, und da ist ja auch noch der Kielkasten vom Schwenkkiel. Je nach System nimmt der massiv Platz weg, und benötigt schon von sich selbst eine bestimmte Kajütdachhöhe.
Mast
Weiter außen verstagen, so können die Kräfte aus dem Rigg besser in den Rumpf eingeleitet werden und belasten das Deck nicht weiter. Die meisten Open 60 zum Beispiel lassen die Kräfte direkt über Püttinge in den Rumpf einlaufen.
Cockpit
Mein persönlicher Geschmack, aber ich würde versuchen, es ein bisschen größer zu gestalten, Du musst dort alle Manöver ausführen, und während des Rennens wird es wie alles an diesem Boot Dein Zuhause und Hauptaufenthaltsort sein.

Zu der Formel... frag wen Anderes :P
Ja, es gibt Möglichkeiten, das zu berechnen, aber die Frage ist eher, wie das Volumen aussieht, und wie sein Formwiderstand. Du willst also Volumen, benetzte Fläche und Formwiderstand unter einen Hut bringen, und das machen können zum Beispiel einige Programme machen... die Dir Ergebnisse liefern können, die Du dann weiterverarbeiten musst. Ich glaube nicht - aber ich bin hier nicht der Ingenieur - dass es Programme gibt, die Dir die Arbeit abnehmen, es ist mehr ein Abwägen von verschiedenen Modellen und dann "trial and error".

Viel Erfolg für Deine Arbeit, ich bin noch nicht zufrieden mit dem Rumpf meiner Eigenkonstruktion, der Rest kommt später...
Im Anhang noch ein paar Risse von Minis, von oben nach unten: der (zukünftige) amerikanische Serienmini M65 (Owen/Clarke-Design, http://www.m65usa.com/), dann ein Proto-Entwurf von Mark Mills, und der Serien-Zero von Lombard.

@Rue: Bin noch an den anderen Plänen dran, Übersicht kommt!

Viele Grüße aus Lübeck
Thomas
« Last Edit: June 04, 2007, 02:51:54 AM by thomas »
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.

Offline ejk

  • Newbie
  • *
  • Posts: 39
Re: Selbstbau
« Reply #6 on: June 04, 2007, 07:27:14 AM »
hallo
danke für die vielen tipps, aber den wavepiercer hatte ich eigentlich vorgesehen, damit der bug hohlwangig wird. das er eigentlich ganz andere gründe hat habe ich garnicht gewußt

Hier hab ich dir die .dwg Datei geupped
wenn du mir sagst was .dxf für ein Dateityp ist, kann ich es dir so vllt auch noch uppen ;)

http://rapidshare.com/files/35130879/mini650.dwg.html

« Last Edit: June 04, 2007, 07:28:55 AM by ejk_ »
Das Leben ist wie eine Kinderhose; kurz und beschissen ;)

Offline sebastian69

  • Newbie
  • *
  • Posts: 15
Re: Selbstbau
« Reply #7 on: June 04, 2007, 18:00:43 PM »

hi,
ist ein eigenbau grundsätzlich teurer als ein neuer bzw gebrauchter serienmini oder sogar billiger?

Hallo zusammen, Protos kann man nicht mit Serienminis vergleichen, entweder will man einen Proto oder  einen Serienmini.
Gebrauchte Protos müssen auch nachgerüstet werden...
Man bekommt für eine bestimmte Summe immer nur ein bestimmtes Produkt, es sei denn, der Verkäufer muss/ will es unbedingt loswerden...
Gruss Sebastian

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 466
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Selbstbau
« Reply #8 on: June 04, 2007, 18:19:09 PM »
hallo
danke für die vielen tipps, aber den wavepiercer hatte ich eigentlich vorgesehen, damit der bug hohlwangig wird. das er eigentlich ganz andere gründe hat habe ich garnicht gewußt

Hier hab ich dir die .dwg Datei geupped
wenn du mir sagst was .dxf für ein Dateityp ist, kann ich es dir so vllt auch noch uppen ;)

http://rapidshare.com/files/35130879/mini650.dwg.html

Danke schön, die .dwg ist in Ordnung, ich dachte nur, dass AutoCAD ja normalerweise mit DXF arbeitet, aber DWG benutzt es ja auch... werd ich mir heut abend angucken!

hi,
ist ein eigenbau grundsätzlich teurer als ein neuer bzw gebrauchter serienmini oder sogar billiger?

Hallo zusammen, Protos kann man nicht mit Serienminis vergleichen, entweder will man einen Proto oder  einen Serienmini.
Gebrauchte Protos müssen auch nachgerüstet werden...
Man bekommt für eine bestimmte Summe immer nur ein bestimmtes Produkt, es sei denn, der Verkäufer muss/ will es unbedingt loswerden...
Gruss Sebastian

Moin Sebastian,
Haha, das war mal eine eindeutige Aussage. Hm... kann Du vielleicht etwas nähere Angaben dazu machen, ob ich nun vom reinen Materialwert eher Deinen Proto oder lieber den Gebrauchten für 15.000 kaufen sollte?

Grüße
Thomas
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 466
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Selbstbau
« Reply #9 on: June 04, 2007, 23:19:16 PM »
Für Rue:

Van Gorkom bietet einen Mini auch im Kitbausatz an:
http://www.vgyd.com/vgmini_drawingboard.html
http://www.vgyd.com/kit_plan_packages.html
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.

Offline sebastian69

  • Newbie
  • *
  • Posts: 15
Re: Selbstbau
« Reply #10 on: June 07, 2007, 18:17:35 PM »


Moin Sebastian,
Haha, das war mal eine eindeutige Aussage. Hm... kann Du vielleicht etwas nähere Angaben dazu machen, ob ich nun vom reinen Materialwert eher Deinen Proto oder lieber den Gebrauchten für 15.000 kaufen sollte?

Grüße
Thomas
[/quote]
Hallo Thomas,  ich meine das so wie ich es gesagt habe; Material ist nicht so teuer, im Paketpreis, es sei denn 100 % Kohle... Wie Du schon sagst  das Zubehör machts, Mast ist  ca 4000, Kiel  inkl. Bombe + Transport  ca 5000 inkl Merkelsteuer .Und zu den Plänen, das ist das wichtigste, ein gutes Design, schöne Formen.
Grüsse Sebastian

Offline ejk

  • Newbie
  • *
  • Posts: 39
Re: Selbstbau
« Reply #11 on: June 07, 2007, 22:57:25 PM »
9000 + Segel = 20000-22000 + material -.-
Das Leben ist wie eine Kinderhose; kurz und beschissen ;)

Offline Thomas

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Posts: 466
  • Sail your dream
      • About Me
Re: Selbstbau
« Reply #12 on: June 07, 2007, 23:24:05 PM »
9000 + Segel = 20000-22000 + material -.-
Kannst also locker mit 30.000 Euronen rechnen...
Rebuilding The Unofficial Minitransat Website.